CP_5.jpg
The Smart Dresser Blog

Unter der Lupe

29.12.2020

C.P. Company Dyneema Metropolis Jacket

C.P. Company

Mit der Dyneema Metropolis Jacket lieferte C.P. Company in diesem Jahr die wohl aufregendste Jacke was Materialen, Look aber auch Geschichte angeht.

Das italienische Label stieß beim Stöbern durch die eigenen Archive auf ein Modell von 1998, welches nicht passender in unsere Zeit passen könnte: die Metropolis Jacket. Der damalige Designer, Moreno Ferrari, wollte einen praktischen und doch höchst innovativen Alltagsbegleiter für eine dystopische städtische Zukunft erschaffen. Viele verschiedene Taschen, ein widerstandsfähiges Material und eine eigene Anti-Smog-Maske.

Zweiundzwanzig Jahre später scheint der richtige Zeitpunkt gekommen, um dieses Modell und die Vorstellung Ferrari´s wieder zum Leben zu erwecken. Hierfür bedienten sich die Italiener des Highendprodukts: Dyneema. Die ultrahochmolekulare Polyuretan-Faser verbindet gleich viele Eigenschaften der Superlative. Zum einen ist die Faser so leicht, dass sie alleine auf der Wasseroberfläche gleitet, während sie bis zu 15mal stärker und widerstandsfähiger ist als Stahl desselben Gewichtes. Des Weiteren besitzt das Material außerordentlich schnitt- & rissfeste Eigenschaften die weit über ähnlichen Produkten wie beispielsweise Rip-Stop liegen.

Da das Dyneema-Garn nicht eingefärbt werden kann, erhält es fast durchsichtige Eigenschaften der Überjacke die bei besonderen Lichtverhältnissen einen außergewöhnlichen Look kreieren. Die herausnehmbare Innenjacke ist aus einem besonders wärmenden, wattierten Primaloft-Material, welches den kalten Wind des Winters in der Stadt vergessen lässt.

Jetzt entdeckenC.P. Company Dyneema Metropolis Jacket